Umzug auf Zeit

Unsere wertvollsten Pflanzen sind leider auch die empfindlichsten. Daher hat der schlagartig Herbsteinbruch uns dazu veranlasst die Fragipanies umziehen zu lassen, erst in größeren Töpfe- dann auch gleich ins Winterquartier.

Zunächst das Umtopfen. Natürlich kann man da nicht einfach Blumenerde für 10cent/Liter verwenden. Die Spezialerde vom Fachmann war aber unerschwinglich. Da hieß es nun selber mischen.

Wir haben so nur 70€ für die 100 Liter bezahlt. Man nehme:

50 Liter Kokohum, 25 Liter Blähton, 15 Liter Kakteenerde und 10 Liter Basaltsteinchen.

Zunächst müssen die Kokosblöcke mit viel Wasser zum Quellen gebracht werden.

In die Masse gibt man dann alle weiteren Bestandteile und vermischt sie gut.

Dann können auch schon die Pflanzen umziehen. Wir haben uns für etwas Luxus entschieden. 60 Liter Töpfe mit Wasserreservior, gerade noch klein genug um sie durch eine Tür zu tragen und mit 60 Liter Erde und Pflanzen an der Grenze des alleine tragbaren.

Natürlich wurde das ordnungsgemäße Verpflanzen von der Chefgärtnerin genau kontrolliert.

Zum Schluss war dann Papa gefragt. Sie stehen nun erstmal in einen hellen und warmen Zimmer, denn sie haben noch ein paar letzte Blüten parat.

Wenn diese verblüht sind gibt es die kältere und dunklere Winterruhe in einem anderen Raum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s