Pilzzucht

Immer wieder hatten wir im Gewächshaus mit wild-wachsenden Pilzen zu kämpfen. Grade bei hohen Temperaturen ein Graus. Jeden Tag zieht Talli einen Eimer voll mit Pilzen aus der Erde und wir kennen uns zu wenig aus, um uns zu trauen diese zu essen.

Nun haben wir uns gedacht, wenn wir so einen nährstoffreichen Boden haben, dann probieren wir es mit einer Pilzkultur aus, die man definitiv essen kann und fie völlig anders aussieht als der Wildwuchs. Gesagt – bestellt!

Ein paar Tage später kam das Paket mit der Pilzkultur auch schon an.

Zu unserer Überraschung war es viel mehr, als wir für das Gewächshaus benötigen, was nun? Wegwerfen gilt nicht.

Also hieß es für uns: Ab zum Supermarkt. Wir haben zwei verschiedene Sorten Kleintierstreu und Erde gekauft. Das Streu haben wir über Nacht in Wasser eingeweicht, damit die Pilzkultur es auch schön feucht hat.

Dann kamen die heißgeliebten Mörtelkübel wieder zum Einsatz. Eine Schicht Erde und ganz viel Streu drauf. Dann wurden die Pilze mit einem kleinen Spachtel eingeimpft.

Nun heißt es WARTEN!

VagiQUICK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s